Warenkunde -
Was steckt da in meiner Hofkiste?
Bild fehlt

Datteln

Schon gewusst?

Datteln werden gerade in den Trockengebieten Nordafrikas als Brot der Wüste bezeichnet.

Wo kommt’s her?

Die Ursprüngliche Heimat der Dattel liegt in Afrika. Jedoch ist sie heutzutage auch in Israel, Iran, Irak, Griechenland, Australien und sogar in Teilen der USA zu finden.

Wie wird’s verwendet?

Ob als Snack zwischendurch, als Zutat in Obstsalaten, in Orientalischen Gerichten oder auch beim Backen. Die Dattel ist vielseitig einsetzbar. Ihre Cremige Konsistenz mit der milden süße lassen sich perfekt in den verschiedensten Gerichten ergänzen.

Was bringt’s mit?

Trotz des hohen Zuckergehaltes sind Datteln sehr gesund. Durch ein enthaltenes Hormon, sollen sie sogar schlaffördernd wirken. Die enthaltenen Ballaststoffe begünstigen zudem die Darmtätigkeit und ihre Vitamine kräftigen die Herzmuskulatur und sollen sogar vor Bauchspeicheldrüsenkrebs schützen.

Unser Tipp:

Getrocknet ist die Dattel bei Zimmertemperatur tatsächlich nahezu unbegrenzt haltbar. Frische Früchte hingegen können sie gekühlt ca. 2 Wochen und eingefroren bis zu 6 Monaten noch genießen. Für Schüler oder Studenten stellt die Dattel, wegen ihrer konzentrationsfördernden Wirkung, eine hervorragende Zwischenmahlzeit da, sollte jedoch nicht in zu großen Mengen verzehrt werden, da diese auch ordentlich Kalorien haben.