Warenkunde -
Was steckt da in meiner Hofkiste?

Johannisbeeren

Schon gewusst?

Ihren Namen erhielt die Johannisbeere, weil ihre Früchte um den Johannitag am 24. Juni reifen.

Wo kommt’s her?

Erst im Mittelalter nahmen die Rote und die Schwarze Johannisbeere als Nutzpflanzen offiziell ihren Anfang. Ihren Namen verdanken die Sträucher Johannes dem Täufer. Denn ihre Früchte reifen rund um seinen Gedenktag, dem Johannitag, am 24. Juni. Heilkundige waren vor allem von der Schwarzen Johannisbeere angetan.

Hildegard von Bingen gehörte zu den Ersten, die die Vorzüge der Frucht schriftlich festhielten – sie schätzte die Pflanze beispielsweise als Mittel gegen Rheuma und als wohltuende Auflage bei Insektenstichen. Im 16. Jahrhundert fand man kultivierte Sträucher in vielen Klostergärten. Die Nonnen und Mönche setzten sie gegen Gicht und Rheuma ebenso wie gegen Skorbut ein.

Wie wird’s verwendet?

Die Johannisbeerrispen verlesen, waschen, abtropfen lassen und die Beeren mit Hilfe einer Gabel von den Rispen streifen.

Eine sehr beliebte Johannisbeersüßspeise ist die Rote Grütze – mit Sahne umwerfend lecker! Die saftigen Beeren verleihen Kuchen, Torten, Eiscremes oder auch Obstgratins ein leicht säuerliches, sehr erfrischendes Aroma. Konservieren kann man sie in Form von Konfitüre, Gelee, Saft, Nektar (Fruchtsaftgehalt mind. 25 %) oder Fruchtwein. Schwarzer Johannisbeer-Tee ist übrigens ein hervorragender Fastenkurbegleiter.

Was bringt’s mit?

Johannisbeeren schmecken frisch gepflückt am besten. Wie gut, dass die Früchte zudem kalorienarm, vitamin- und mineralstoffreich sind. Sie liefern unter anderem Kalium und Kalzium.

Ein wahres Vitaminwunder ist die Schwarze Johannisbeere: Allein ihr Vitamin-C-Gehalt übertrifft den einer Zitrone um das Drei- bis Vierfache! Aus den Schwarzen Johannisbeeren wird der berühmte Cassislikör gewonnen.

Unser Tipp:

Johannisbeeren sind empfindlich und nicht für eine längere Lagerung geeignet. Das Obst sollte am besten noch am Tag des Einkaufs verzehrt bzw. verarbeitet werden. Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sie sich nur wenige Tage.