Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Warenkunde -
Was steckt da in meiner Hofkiste?

Erdbeeren

Schon gewusst?

Streng genommen sind Erdbeeren gar keine Beeren sondern Mehrnussfrüchte. Und ihr botanischer Name  „Fragaria vesca“ bedeutet so viel wie „essbarer Duft“.

Wo kommt’s her?

Kleinfruchtige Walderdbeeren werden schon seit Jahrtausenden gesammelt. Die heute verbreitete, großfruchtige Kulturerdbeere entstand erst durch die Kreuzung amerikanischer Erdbeer-Sorten. Durch verschiedene Kreuzungen gibt es inzwischen mehr als 1000 Erdbeer-Sorten.

Wie wird’s verwendet?

Erdbeeren sind eine ideale Portionsfrucht, die sich für alle klassischen Fruchtspeisen vom Obstsalat bis zur Torte eignet. Für Milchprodukte aller Art - ob Sahne, Joghurt, Milch oder Quark - sind sie der ideale Aromaspender. Besonders reizvoll sind Varianten mit herzhaften Gerichten wie in Salaten oder Saucen (zu Fisch und Geflügel), wobei sich Erdbeeren nur bedingt zum Garen eignen und nur kurz erhitzt werden sollten. Eingemacht verlieren sie mit der Zeit an Farbe, wenn sie nicht mit ausreichend Zucker und / oder (Zitronen-)säure verarbeitet werden.

Was bringt’s mit?

Erdbeeren sind gesund und dabei kalorienarm. Sie enthalten viele Mineralstoffe, wie Calcium, Kalium oder Eisen. Frisch geerntet sind sie reich an Provitamin A, Folsäure, den Vitaminen B1 und B2 sowie Vitamin C - eine Portion Erdbeeren (ca. 150 g) deckt schon fast den empfohlenen Tagesbedarf an Vitamin C. Auch sekundäre Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Polyphenole, die die Immunabwehr unterstützen, sind in den Beeren enthalten.

Unser Tipp:

Erdbeeren sind äußerst druckempfindlich und deshalb leicht verderblich. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Erdbeeren nach dem Einkauf möglichst schnell in einen Kühlschrank gelangen. Kühle Keller oder kühle Räume sind für die Aufbewahrung nicht geeignet. Erdbeeren werden am besten direkt nach dem Kauf verzehrt oder verarbeitet, da sie sich im Kühlschrank nur begrenzte Zeit aufheben lassen. Für eine längere Aufbewahrung können Erdbeeren eingefroren werden.