Unser Kundenbrief
frisch aus der Hofkiste

Wichtige Infos

zur aktuellen Situation mit Corona

Liebe Kunden, 

Ab Montag starten wir mit einer Notbesetzung in unserer Bestellannahme.

sie können uns helfen, indem Sie uns Ihre Wünsche/Bestellungen über unseren Onlineshop oder per email: Info@bioland-huesgen.de zukommen lassen. Somit können unsere Mitarbeiter in der Bestellannahme geschützt von zu Hause aus ihre Bestellungen entgegennehmen. 

Für dringende Fragen, oder wenn Sie nicht die Möglichkeit haben uns über den Shop oder per Email zu erreichen, haben wir für Sie eine Handy-Telefonnummer auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen. Unter dieser Nummer erreichen Sie eine Mitarbeiterin an ihrem Arbeitsplatz zu Hause, oder Sie können eine Nachricht auf die Mailbox sprechen. Natürlich bekommen Sie eine Rückmeldung von uns. 

Obwohl wir sicher sind, dass wir Abläufe gut durchdacht haben und wir so, sehr gut vor allem geschützt weiter arbeiten können, ist natürlich unsere persönliche Erreichbarkeit am Telefon aktuell etwas eingeschränkt für Sie. Genauso ist es für uns ungewohnt und tatsächlich auch traurig, nicht das gesamte Team hier auf dem Hof beisammen zu haben. 

ABER: Wir treffen diese Maßnahmen zugunsten der Sicherheit unserer Mitarbeiter und zugunsten der Sicherheit, dass wir Sie ohne Ausfälle durch die Krise hindurch weiterhin beliefern können. 

Unser Packteam ist von Montag bis Donnerstag natürlich weiterhin hier vor Ort und unsere Kreativität kennt keine Grenzen, in allen Arbeitsabläufen einen möglichst grossen Schutz ein zu bauen! Und da wir im Moment sehr viel Unterstützung erfahren, hält sich die Belastung für alle in Grenzen.

So sehen wir gespannt den kommenden Tagen entgegen und freuen uns Sie weiterhin mit leckerem Obst und Gemüse beliefern zu können.

 

Liebe Kundinnen und Kunden,

tatsächlich war es eine so noch nie da gewesene Herausforderung, aber wir haben es geschafft! In der vergangenen Woche konnten wir all (!) unsere Kunden beliefern und zwar mit nahezu dem kompletten Sortiment! Danke an unsere Lieferanten, unser Packteam, unser Büroteam im Einkauf und Verkauf und an unsere Fahrer!!!

Um diese Kapazitäten weiterhin zu haben und zu behalten, bitten wir Sie:

- Früher bei uns zu bestellen, d.h. mindestens 3 h früher.
Wenn Ihr Bestellschluss bislang 12:00 Uhr war, benötigen wir nun Ihre Bestellung bis 9:00 Uhr.
Da wir nun auch mit unseren Produzenten früher planen und Absprachen treffen müssen und selber die Frischeprodukte früher bestellen müssen. Unser Ziel ist es auf jeden Fall Ihnen die wichtigsten Grundnahrungsmittel weiterhin liefern zu können!


- Die Bestellmengen bitte angemessen zu wählen!
Ganz einfach aus dem Grund, damit wir kontinuierlich genug für alle haben!
Leider sind wir jahreszeitlich bedingt auf Obst – und Gemüseprodukte aus den europäischen Nachbarländern angewiesen, bis wir in zwei – drei Wochen die ersten Frühjahrsgemüse selber ernten können. Wenn es so sonnig warm bleibt, wie in den letzten Tagen, vielleicht sogar schon früher.


- Produkte deren Austausch Sie nicht wünschen, aktuell nicht zu bestellen.
Es besteht noch kein Lieferengpass, jedoch kann es vorkommen, dass die Nachfrage täglich schwankt. Da wir tagfrisch Ware beziehen kommt es vor, dass Produkte von einem auf den anderen Tag nicht erhältlich sind. Wir behalten uns vor diese Produkte für Sie aus zu tauschen, damit Sie trotzdem

 

Und noch ein paar Infos für Sie:

# Getränkekisten
Aufgrund der vielen Bestellungen und unserem Bestreben, Ihnen möglichst alle Frische-und Trockenprodukte liefern zu können, müssen wir in den kommenden Wochen keine Getränkekisten ( Wasser, Säfte, Bier ) liefern.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis, denn sowohl das Zulade- Gewicht der Fahrzeuge wird überschritten, wie auch die Kapazität unserer Fahrer. Einzelne Flaschen, bis zu 3 Stück können Sie nach wie vor bestellen.


# Lieferung
Aufgrund verstärkter Vorsichtsmaßnahmen dürfen unsere Fahrer Ihnen die Kisten nicht mehr persönlich überreichen und werden in den kommenden Wochen auch nicht mehr bei Ihnen klingeln
Wir möchten für Sie als auch für unsere Fahrer die Gefahr einer Infektion zu minimieren.
Falls uns noch nicht geschehen können Sie uns gerne einen Abstellort mitzuteilen, z.B. Garage, Carport… und/oder wir legen einen Deckel (5,-- E Pfand) auf Ihre Kiste.


# Hygienemaßnahmen
Bitte unterstützen Sie uns indem Sie Ihre Rückgabekiste 6 – 8 Stunden vor der nächsten Lieferung rausstellen, genauso können sie Ihre Kiste (geschützt am vereinbarten Abstellort falls gewünscht mit Deckel) ein paar Stunden später hinein holen.
Um Sie zuverlässig weiter beliefern zu können, treffen wir momentan alle möglichen und sinnvollen Hygiene – und Vorsichtsmaßnahmen. Bisher hatten wir die Info, dass der Corona – Virus 4-6 h Stunden auf glatten Oberflächen überdauern kann. Bei den jetzigen Temperaturen und einem geschützten Abstellort wird Ihre Ware bestimmt keinen Schaden nehmen.


# Bestellzeiten
Bitte achten Sie auf unsere Bestellfristen für unser Trockensortiment, also alles außer Obst, Gemüse, Milchprodukte
Da unsere Trockenprodukte vorkommissioniert werden, können wir keine Bestellungen mehr berücksichtigen, die später als um 12:00 Uhr des Vortages Ihrer Anlieferung bei uns eingehen. Diese Spätbestellungen sind für uns sehr aufwändig, in der Vergangenheit haben wir das gerne in Kauf genommen, und hatten bislang die Kapazitäten dazu….


# Auslieferzeiten
Unser Packteam und unsere Fahrer geben ihr Bestes, trotzdem kann es durch Corona zu Verschiebungen der Lieferzeiten kommen.
Falls Ihre Lieferung sich um mehr als drei Stunden nach hinten oder vorne verschiebt versuchen wir Sie per email oder anruf zu Informieren


Dies alles zu durchdenken und Ihnen zu schreiben ist irgendwie verrückt, jedoch unserer
momentanen Realität entsprechend wichtig. Wir hoffen für uns alle, dass sich die Realität ganz bald wieder normal anfühlen wird und wir die nächsten Wochen alle gesund und gut überstehen.

Infos unserer Lieferanten

zur aktuellen Situation mit Corona

Eine leckere Inspiration aus der Hofküche

Pizza nach Hofkisten Art

Rezept des Monats März

Zutaten

  • 1x Pizzateig

Ritas Sauce:

  • etwas Olivenöl
  • Tomatenmark
  • Basilikum getrocknet (im Sommer frisch)

Nicoles Sauce:

  • Tomatensauce Roasted Garlic
  • Basilikum getrocknet (im Sommer frisch)

Susannes Sauce:

  • etwas Rotes Pesto
  • 1El Frischkäse
  • Oregano/Basilikum getrocknet (im Sommer frisch)

Belag nach Belieben:

  • Mais
  • Olivenscheiben
  • Steinchampignons
  • Ananas
  • Artischocke
  • Spinat
  • Knoblauch
  • Zwiebeln
  • Salami
  • Landschinken
  • Gouda/Parmesan-Pecorino/Cheddar/Pizzakäse
  • Mozzarella
  • gerne auch frisches saisonales Gemüse

Zubereitung
 

Den Teig auf ein Backblech legen und den Ofen auf 220° Ober und Unterhitze vorheizen. Dann eine unserer Saucenvariante miteinander vermischen, und auf den Pizzaboden streichen. Nun nach Belieben mit den frischen Zutaten belegen. Auch als 4 Jahreszeiten Pizza (in jeder Ecke etwas anderes) von uns sehr gerne gegessen. Abschließend einen einzelnen Käse oder verschiedene nach Belieben miteinander mischen, reiben oder in dünnen streifen über die Pizza geben.

Nun in die unterste Schiene in den Ofen schieben und ca. 15-20 Minuten backen.

 

Unser Tipp: Je nach Belag und Dicke verlängert sich die Backzeit. Achten Sie auf einen gebräunten Rand und gebräunten zerlaufenen Käse. Dann ist die Pizza genau richtig!

 

Nur Puur

Ganz neu bei uns

Dieses Mal möchten wir Ihnen unseren neuen Lieferanten Nur Puur vorstellen. Wie bei uns wird auch bei Nur Puur, unabhängig von Konzernen und Investoren als Familienunternehmen, der Bio Gedanke weiter vorangetrieben. Wir sind begeistert von den authentischen Bio-Lebensmitteln dank einfachster Zusammensetzung und ohne lästige Geschmacksverstärker oder Stabilisatoren. Hier wird der frische Geschmack festgehalten und praktisch im wiederverwendbaren Schraubglas haltbar gemacht. Frische aus Rees am Niederrhein, für den Vorratsschrank.

Probieren Sie doch gleich die Kichererbsen von Nur Puur aus.

 

Nicoles Hummus aus Kichererbsen:

Zutaten: 1 Glas Kichererbsen von Nur Puur, 1 TL Salz, 100ml kaltes Wasser, 1-2 Knoblauchzehen, Saft einer Zitrone, 1/2TL Kreuzkümmel, 120g Tahini (Sesammus), 1-2 ELOlivenöl

Nun die Kichererbsen aus der Dose abgießen. (Fangen Sie das Kichererbsenwasser auf). Ca. 50g Kichererbsen als Deko aufbewahren. Den Zitronensaft, die Knoblauchzehen und das Salz im Mixer glatt mixen. Nun 120g Tahini dazugeben und mixen. Langsam das kalte Wasser und 50ml Kichererbsenwasser dazugeben bis eine fluffige Masse entsteht. Nun noch 1-2 EL Olivenöl und den Kreuzkümmel dazugeben und noch mindestens 3 Minuten weiter mixen. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken und wenn der Hummus zu dick erscheint, mit Wasser etwas verdünnen. Zum Servieren mit den übrigen Kichererbsen und etwas Olivenöl verzieren und genießen.

 

Unser Tipp: Hummus ist herrlich als Dip zu genießen oder auch über Blumenkohl, Broccoli und Süßkartoffeln ein wahrer Genuss!

Das übrige Kichererbsen Wasser müssen Sie auch nicht entsorgen. Nutzen Sie es einfach als Veganen Eischneeersatz. Es lässt sich genauso gut aufschlagen und verarbeiten um ein fluffiges Ergebnis zu erzielen. Und wenn Sie aktuell keinen Eischnee benötigen, dann frieren Sie es einfach bis zum nächsten Einsatz ein.

 

 

Neues von unserem Lieferanten

Wildes treiben auf dem Demeterhof Bois in Meckenheim.

Sie hatten sie bereits in Ihrer Hofkiste. Die leckeren Äpfel von unserem Lieferanten aus Meckenheim. Auch dieses Jahr soll es wieder schmackhafte Sorten frisch vom Baum in Ihre Kisten schaffen.

Doch bis dahin herrscht noch wildes Treiben. Aktuell werden 25 Hektar Bio-Demeter Apfelbäume und 22 Hektar Bio-Demeter Apfelbäume in Umstellung gehegt und gepflegt. Das ganze passiert in kleinen Teams. Während das eine Team für den Baumschnitt zuständig ist, kümmert sich das nächste bereits um den Wurzelschnitt und das dritte Team arbeitet als Mäuseschreck um den Sorten, Elstar, Topaz, Idared, Natyra, Delbar Estival, Braeburn, Gala, Pilot, Jonagold und Nova einen perfekten Start zu bescheren. Hubert Bois geriet bei der Erzählung ganz ins Schwärmen und gibt uns eine tolle Ernte in Aussicht. Wir sind gespannt.

Warenkunde

Trockenobst

Wissenswertes zum gesunden Snack

Weiterlesen ...

Passend zur Jahreszeit möchten wir Ihnen  unser Sortiment an leckeren  getrockneten Früchte vorstellen.  Denn jahreszeitlich bedingt ist das Sortiment an  regionalem Tafelobst nicht wirklich  groß, und da bieten Trockenfrüchte eine leckere und gesunde Abwechslung!

Mit Äpfeln, Birnen,  Zitrusfrüchte, Granatäpfel und Avocados (welche übrigens botanisch zu Obst zählen) ist fast schon alles aufgezählt, was die Obstsaison im März, April zu bieten hat,  ergänzend Ananas und Bananen aus Übersee. Und klar ist, frische, regionale und reife Früchte sind die natürlichste und gesündeste Variante!

Hier bieten getrocknete Früchte in Form von   Äpfeln, Aprikosen,  Pflaumen, Feigen, Datteln, Ananas, Bananen, eine leckere und gesunde Abwechslung. Bis im Mai die ersten Erdbeeren reifen,   gefolgt von Kirschen,  Blaubeeren und Himbeeren.

Wie gut, dass schon die Nomaden aus dem Nahen Osten vor langer Zeit auf die Idee kamen Früchte durch Trocknung zu konservieren, damit sie sie als Reiseproviant, bei ihren Wanderungen durch  die Wüste mitnehmen konnten.  Sie trockneten ihre Feigen und Datteln,  indem sie sie im heißen Wüstensand vergruben. Das kriegen wir heute zum Glück anders hin! Die meisten Bio-Früchte werden  ganz natürliche Weise  noch am, Baum oder Strauch hängend von der Sonne getrocknet,

Und das reicht um sie zu konservieren. Alle anderen Maßnahmen, die im Biobereich sowieso nicht angewandt werden,  dienen hauptsächlich der Optik. Unsere biologisch angebauten und getrockneten Früchte  werden nicht geschwefelt und nicht bedampft.

  • Schwefel wird bei der  industriellen Trocknung  eingesetzt, um sie vor Verfärbung zu schützen. Bei Aprikosen sieht man den Unterschied sehr deutlich, geschwefelt bleiben sie leuchten gelb.
  • Sie noch  länger haltbar zu machen. Schwefel ist in Form von Schwefeldioxid oder in Wasser gelöst ein, im konventionellen Bereich, zugelassener Zusatzstoff, aber doch eigentlich nicht nötig!

Bedampft oder begast werden die meisten konventionellen Trockenfrüchte, um:

  • sie vor Schädlingsbefall  zu schützen, z.B. mit dem Nervengas Methylbromid….

Bei beiden Verfahren werden Temperaturen von 65-70°c erforderlich, gar nicht gut für Vitamine und Mineralstoffe, welche in unseren  getrockneten Früchten  in konzentrierter Form enthalten sind.

Da Trockenfrüchte  max. 20% Wasser enthalten (frischer Apfel  85 %) ist ihre Anteil an essentiellen Inhaltsstoffen, (d.h.   für den menschlichen Organismus  notwendige Stoffe, die der Körper nicht selber produzieren kann)  Vitaminen, Mineralien  und Ballaststoffen bis zu fünf Mal höher als in frischem Obst. Sie enthalten kaum Fett, dafür einen hohen Anteil an Kalorien und Fruchtzucker. Diese Fructose ist allerdings im Gegensatz zu Industriezucker  bei der Verstoffwechslung insulinunabhängig,  d.h. der Blutzuckerspiegel steigt nur langsam.

Wir beziehen den Großteil unserer  Trockenfrüchte  von der Firma Rapunzel. Denn für uns steht „ BIO – angebaut “ im Vordergrund, jedoch nicht ohne  FAIRE HANDELSBEZIEHUNGEN!!! Das Hand in Hand Siegel von Rapunzel steht für biologische Rohstoffe aus aller Welt, für fairen Handel, ökologischen Anbau und soziale Unterstützung der Produzenten.

www.rapunzel.de/hand-in-hand.html/

Von: Rita Lemmen-Hüsgen